Haushaltsinfo Team

In Deutschland zählen wir rund 50 Arten von Fruchtfliegen (Drosophila melanogastar). Die auch Obstfliegen, Essigfliegen, Taufliegen oder Gärfliegen genannten Insekten schwirren vor allem in den Morgen- und Abendstunden durch die Luft. Insbesondere treten sie im Sommer und Herbst in Erscheinung. Der Lieblingsort der kleinen Plagegeister ist die Küche, denn hier werden viele Lebensmittel aufbewahrt und zubereitet, die sie lieben. Insbesondere auf Früchten lassen sie sich gerne nieder. Vor allem fauliges Obst und beschädigtes Fallobst sind die reinsten „Fruchtfliegen-Magnete“.

Selbst in eine saubere Küche verirren sich Essigfliegen. Es gibt mehrere Wege, wie sie an einen Ort gelangen können. Eine Fruchtfliege auf dem Grillfleisch, dem Salat oder am Rand des Weinglases ist einfach nur eklig. Aber sind die lästigen Fliegen auch Überträger von Krankheiten? Dieser und anderen Fragen rund um Taufliegen sind wir für Sie auf den Grund gegangen. Sie möchten Ihr Fliegenproblem endlich loswerden? Wunderbar – dann haben wir wirksame Tipps für Sie: Mit untenstehenden 15 Hausmitteln können Sie dem Fliegendrama ein Ende setzen! Weiterlesen

Wenn die Wandtapete unansehnlich geworden ist, die Raufaser müde von der Decke hängt, die Oberflächen vergilbt sind und die Anstriche abgenutzt, so ist in jedem Fall eine Renovierung der Wohnung fällig. Weiterlesen

Es gibt etwa 50.000 Arten von Milben, aber nicht alle fokussieren sich auf den Menschen oder dessen Haustiere. Unter ihnen gibt es nur ein paar, die sich den Menschen als Wirt aussuchen oder sich bevorzugt in seiner Nähe aufhalten.
In fast jedem Haushalt sind Milben vorhanden. Dabei handelt es sich um Hausstaubmilben. Während manche Menschen mit starker Hausstauballergie zu kämpfen haben, die durch den Kot der Hausstaubmilbe ausgelöst wird, bemerken andere diese Milben nicht einmal.
Allerdings gibt es auch andere Arten von Milben, die im Gegensatz zu den Hausstaubmilben nicht ganz ungefährlich sind. Weiterlesen

Nicht nur Omas Kuchen sind besser als alle anderen, auch ihre bewährten Tipps in Sachen Haushalt und Putzen sind Gold wert. Die jahrzehntelange Erfahrung unserer Großmütter ist oft besser als jede Chemiekeule – und vor allem günstiger und umweltschonend.
Im Folgenden finden sie 25 nützliche und bewährte Tipps, die ihren Putzalltag um ein Vielfaches leichter machen werden.
Weiterlesen

Ein Wohnungsumzug steht an – an was muss ich alles denken?

Ab und zu mal im langen Leben steht auch ein Wohnungsumzug an und der ist mit sehr vielen Aufgaben verbunden, an die man denken sollte.
Wir haben Euch an der Stelle mal einen kleinen Umzugs-Guide geschrieben, den Ihr Euch bei nächsten Wohnungsumzug zur Hand nehmen solltet, damit Ihr bestens vorbereitet seid. Weiterlesen

Wenn der Frühling sich mit den ersten sonnigen Tagen ankündigt, wird es höchste Zeit für einen Frühjahrsputz in den eigenen vier Wänden. Der Wintermuff soll herausgekehrt werden, um die schöne Jahreszeit gebührend zu begrüßen. Leider ist so eine Generalüberholung der Wohnung mit viel Arbeit verbunden, die aufgrund der Fülle schnell mal nervt. Wir haben viele Tipps zusammengetragen, wie so ein Nervfaktor einfach in Spaß verwandelt werden kann:

Weiterlesen

Echt praktische Haushaltsgeräte

Kennt Ihr das? Ihr sammelt in Eurem Haushalt ein Gerät nach dem anderen an und irgendwann habt Ihr überhaupt kein Überblick mehr bzw. die Geräte stehen monatelang unbenutzt im Schrank.

Haushaltsgeräte

Aber welche Geräte braucht man wirklich bzw. welche Geräte sind so praktisch, dass Sie wirklich heutzutage nicht mehr fehlen sollten? Weiterlesen

Fertiggläschen sind doch praktisch und gesund, oder?

Fertiggläschen für Babys haben mit Sicherheit einige Vorteile. Sie sind frei von Schadstoffen, da der Gesetzgeber Babynahrung besonders stark kontrolliert. Sie enthalten alle Nährstoffe, die ein Baby braucht, und sie sind in erster Linie praktisch. Mit einigen Gläschen im Schrank sind die gestressten Mütter und Väter jederzeit bereit, den Hunger des Babys zu stillen. All das wird dem Verbraucher so gekonnt vermittelt, dass viele davon absolut überzeugt sind. Untersuchungen zeigen, dass 60 Prozent der Eltern regelmäßig fertige Babynahrung verwenden. Weiterlesen

Mit Schimmel im Haus ist nicht zu spaßen

Er ist der Albtraum aller Haus-und Wohnungsbesitzer: Schimmel in den eigen vier Wänden! Wenn er sich erst einmal eingenistet hat, werden Sie ihn nur schwer wieder los. Schimmelpilze gibt es auf den unterschiedlichsten Materialien und in verschiedenen Formen. Aber er ist nicht nur optisch ein Grauen, sondern gefährdet dazu auch noch die Gesundheit.

Vor allem dann, wenn Sie Schimmelsporen in großen Mengen einatmen. Bei manchen Schimmelpilzen reichen schon einige Sporen, um chronische Krankheiten auszulösen. Die Liste der vermeintlichen Beschwerden ist lang: Sie reicht von Augenbrennen und Kopfschmerzen oder Juckreiz bis hin zu gesundheitlichen Gefahren wie Bronchitis und Asthma. Weiterlesen